Samstag, 7. Mai 2011

Zum Eintagsladen late night - Ingrid von Isonca-Design



Ich habe einige Fragen in die Runde der Eintagsladen late night-Teilnehmer geschmissen. Ich dachte mir, es sei doch schön, etwas über jene zu erfahren, die mit Herzblut und Liebe die Dinge produzieren, die am 3. Juni ein neues Zuhause finden wollen.
Ich poste die Antworten der Reihenfolge nach wie sie hier wieder eintrudelten.

Heute schauen wir uns ein bisschen in Ingrids Leben um. Sie entwirft und fertigt für ihr Label isonca-design.






1. Welches war Dein allererstes Lieblingslied?
Nights in white Satin - gehört habe ich es vor allem auf Partys und natürlich zuhause auf dem Plattenteller

2. Für was würdest Du bis ans Ende der Welt gehen?
hausgemachte Kartoffelklöße (mmhhhh lecker)

3. Welches ist Dein Lieblingsobjekt, das Du je selber hergestellt hast?
Auf die Kleidung, die ich für meine Kinder genäht habe, bin ich ganz besonders stolz. Und auf meine Stoffpuppen, Clowns, Köche, Hexen und ähnliches.



4. Was würdest Du nie, nie wieder tun?
Schmuck herstellen.
(Die Redakteurin fragt sich, warum nicht?)

5. Welchen Ort wirst Du für immer in Erinnerung behalten?
Die französische Atlantikküste, speziell die Dune de Pyla - einfach überwältigend.






6. Sammelst Du etwas?
Alle Wohnen-Zeitschriften habe ich mal gesammelt.

7. Und zu guter Letzt: Was ist Deine Leibspeise? (Gibst Du uns das Rezept?)
Da sind wir dann wieder bei den hausgemachten Kartoffelklößen mit Rindsrouladen und grünem Salat:
Die Kartoffelklöße aus Pellkartoffeln (1 Tag vorher schon gekocht), Mehl, Eiern, Muskat und Salz gemacht; die Rouladen mit Speck, Gewürzgurken und Zwiebeln gefüllt.

Keine Kommentare:

Kommentar posten