Donnerstag, 5. Mai 2011

Zum Eintagsladen late night - Claudia von Cloudy-Design



Ich habe einige Fragen in die Runde der Eintagsladen late night-Teilnehmer geschmissen. Ich dachte mir, es sei doch schön, etwas über jene zu erfahren, die mit Herzblut und Liebe die Dinge produzieren, die am 3. Juni ein neues Zuhause finden wollen.
Ich poste die Antworten der Reihenfolge nach wie sie hier wieder eintrudelten.

Bestimmt erinnert jede Claudia den Tag, an dem sie in der Grundschule im Englischunterricht erfuhr, dass sie von ihren Freunden ebenso genannt wird, wie sich ein leicht bewölkter Tag anfühlt.
Claudia Pohl hat schließlich ihr Label danach benannt: Cloudy-Design.






1. Welches war Dein allererstes Lieblingslied? Zu welcher Gelegenheit hast Du es gehört?
Meine Eltern erzählen immer mal wieder, dass ich oft von der "Düse Düse" gesprochen habe. Damit meinte ich DÖF mit Codo (Ich düse, düse im Sauseschritt). Dafür brauche ich mich heute auch noch nicht mal zu schämen, weil Inga Humpe jetzt mit 2Raumwohnung immer noch ganz cool ist. Als das Lied rauskam war ich drei und ich nehme an, ich habe es zu so verrückten Gelegenheiten wie Bobby Car Fahren, im Sandkasten Spielen und im Garten Rumspringen gehört. Wer mit mir in Erinnerungen schwelgen will oder das Lied nicht kennt, bitte schön: hier ist es.


2. Für was (nicht wen, ;-)) würdest Du bis ans Ende der Welt gehen?Jetzt hab ich über diese Frage schon bestimmt eine halbe Stunde nachgedacht, aber mir will nichts Rechtes einfallen. In meiner Zeit als Backpacker in Australien habe ich gelernt, dass man eigentlich ganz schön wenig braucht und trotzdem eine tolle Zeit haben kann. Das sagt natürlich nur eine Privilegierte, die in Australien den Regenwald bestaunen durfte, ;).

3. Welches ist Dein Lieblingsobjekt, dass Du je selber hergestellt hast?
Am liebsten hab ich mein kleines Schüsselmonster Mr Yellow. Der ist nämlich aus original 70er Jahre Stoff meiner Mutter und sieht so schön nach guter Laune aus. Nachdem er fertig war, hatte ich ihn schon so lieb, dass ich ihn niemals verkaufen könnte :). Und die Tasche, die ich aus einem alten Kopfkissenbezug gemacht habe!




4. Was würdest Du nie, nie wieder tun?
Etwas aus Vernunft tun, obwohl mein Bauchgefühl schreit "NEIN, tu das nicht. Das geht nicht gut!"
Hm, okay, es nieeeeee wieder zu tun, ist relativ unwahrscheinlich, aber ich versuche es einfach nicht mehr zu tun :).
Ach und Durian essen würde ich NIE NIE NIE wieder. Ganz doll ekelig!


5. Welchen Ort wirst Du für immer in Erinnerung halten? Und warum?
Das Gewächshaus von meinem Opa! Das war ganz groß und wenn es im Frühling schon sonnig aber noch ganz kalt war, hab ich dort mit meinem Opa oft im Warmen gesessen oder mit ihm gepflanzt. Es hat dort ganz toll nach warmer feuchter Erde gerochen wie in einer Gärtnerei.


6. Sammelst Du etwas oder hast einmal etwas gesammelt? Wenn ja, was?
Nein, bisher noch nicht. Ich hebe zwar vieles auf und kann mich für allerlei Kleinigkeiten begeistern, aber als eine Sammelleidenschaft würde ich das nicht bezeichnen.


7. Und zu guter Letzt: Was ist Deine Leibspeise? (Gibst Du uns das Rezept oder hat sie gar keines?)
Bei so vielen Lieblingsgerichten die ich habe, könnte ich hier jetzt ein ganzes Kochbuch schreiben.
Je nach Jahreszeit mag ich etwas anderes am liebsten. Für den Sommer hab ich aber ein perfektes Pastagericht, das ganz schnell geht und super lecker ist:
Man braucht dazu natürlich Pasta, eine Avocado, eine Limette, Chili, Salz & Pfeffer. Wer mag kann noch Knoblauch und einen Löffel saure Sahne hinzufügen. Die Pasta einfach kochen, das Fleisch der Avocado mit dem Saft einer Limette und dem Chili pürieren und würzen. Wie gesagt, man kann es noch mit Knoblauch, saurer Sahne oder auch Tomatenwürfeln aufpeppen. Die Avocadopaste über die heissen Nudeln geben, entspannen und schmecken lassen. So einfach geht´s!
(Anmerkung der Redakteurin: Danke schön!)


Claudias Sommer-Bastelecke

Keine Kommentare:

Kommentar posten