Samstag, 28. Mai 2011

Zum Eintagsladen late night - Franziska mit Uniku4u


Ich habe einige Fragen in die Runde der Eintagsladen late night-Teilnehmer geschmissen. Ich dachte mir, es sei doch schön, etwas über jene zu erfahren, die mit Herzblut und Liebe die Dinge produzieren, die am 3. Juni ein neues Zuhause finden wollen. Ich poste die Antworten der Reihenfolge nach wie sie hier wieder eintrudelten.

Beim letzten Eintagsladen hatte Franziska ein tolles buntes Regal als Display auf ihren Tisch gestellt, das hätte ich ihr beinahe abgekauft. Außerdem hatte sie gemeinsam mit ihrer Freundin Cornelia, den Aufbau zuhause ausprobiert. Soviel Enthusiasmus hat mich regelrecht gerührt. Wer Buntes aus Stoff mag, wird an ihrem Stand sicher eine Menge Schönes entdecken.




1. Welches war Dein allererstes Lieblingslied? Zu welcher Gelegenheit hast Du es gehört?
„Kleine Taschenlampe brenn“ von Markus. Ich habe es jeden Abend zum Einschlafen gehört. Es gehörte quasi wirklich zum Einschlafritual.
2. Für was (nicht wen, ;-)) würdest Du bis ans Ende der Welt gehen?
Für die Liebe und für ein kreatives Atelier. Ja, ich denke, das wären zwei sehr gute Gründe.
3. Welches ist Dein Lieblingsobjekt, das Du je selber hergestellt hast?
Meine erste Handtasche. Ich habe sie mit voller Stolz durch die Gegend getragen. Es war einfach etwas besonderes, was man mir wahrscheinlich am Strahlen im Gesicht angesehen hat.
4. Was würdest Du nie, nie wieder tun?
Da gibt es Vieles, das bisher in meinem Leben passierte, was ich nie wieder tun würde.
5. Welchen Ort wirst Du für immer in Erinnerung halten? Und warum?
Eine kleine Bucht auf Ibiza. Nicht nur wegen der schönen Sonnenuntergänge.
6. Sammelst Du etwas oder hast einmal etwas gesammelt? Wenn ja, was?
Sammeln? Als Kind sammelte ich Diddlblätter und heute Knöpfe. Ich glaube, das kann man Sammeln nennen, denn ich finde es jedes Mal zu schade, sie anzunähen.
7. Und zu guter Letzt: Was ist Deine Leibspeise? (Gibst Du uns das Rezept oder hat sie gar keines?)
Also vorweg! Es ist eine reine Kalorienbombe. Das gab es früher einmal im Jahr zu Weihnachten. Wir nennen es Fleisch in Bresso Sauce:
Zutaten:
Minutensteaks / Schnitzel (je nach dem, was Ihr mögt)
2 Becher Sahne
3 Becher Creme Fraiche
3 Becher Bresso Kräuter (günstige Alternative: Miree Kräuter)
Baguette oder Ciabatta
Zubereitung: Fleisch klopfen und ordentlich würzen, danach anbraten, bis der gewünschte Bräunungsgrad erreicht ist ;). Dann das Fleisch entnehmen und die Sauce zubereiten: Als erstes Bresso in die Pfanne, ab und zu rühren bis alles flüssig ist. Danach die Creme Fraiche dazu und umrühren. Nun die Sahne nach und nach zu geben, je nach Belieben, wie dünn man die Sauce haben möchte. Das Fleisch hinzugeben & das Ganze bei mittelmäßiger Temperatur (bei unserem Ceranfeld von 1-9 stell ich es auf 4) köcheln lassen. Dazu passt Baquette zum Soße Schlürfen und lecker Salat. Vielleicht probiert es ja mal jemand aus?

Keine Kommentare:

Kommentar posten