Mittwoch, 16. März 2011

Sticken


Nun liege ich ja schon die zweite Woche krank. Das ist eigentlich gar nichts für mich. Ich kann nicht gut im Bett oder auf dem Sofa herumliegen.
Als Autorin zählt ja das Bücher Lesen zu meinem Beruf. Das ist sehr praktisch, aber trotzdem wurde mir etwas öde.
Darum probierte ich heute also eine neue stille Beschäftigung: Sticken.
Da ich nicht wusste, wie ich eine Vorlage auf den Stoff kopieren kann, stickte ich sozusagen frei Hand. Es hat Spaß gemacht, auch wenn sich der Faden gerne verhedderte und ich ob dessen beinahe ein wenig ungeduldig geworden wäre.
Sehr schön ist auch, dass ich nun auf den kommenden Flohmärkten nach einer neuen Sache Ausschau halten darf: Stick-Rahmen aus Holz. Die belasse ich nämlich als "Bilderrahmen" um die Stickerei.




Keine Kommentare:

Kommentar posten