Dienstag, 8. März 2011

Frauentag


Vor lauter im Bett Liegen, Hals-und Kopfschmerzen ertragen Müssen und Nase Schnauben wäre er beinahe unbemerkt an mir vorbeigeschlichen: der Internationale Frauentag.
Als Kind, damals im Osten lebend, war das irgendwie etwas ganz Großes und der Name Clara Zetkin, diese mutige Frau, war mir sehr geläufig.
Heute gratulieren sich die Frauen gegenseitig auf facebook.
Ich denke noch darüber nach, wie ich das finden soll.
Einerseits gemahnte mich das ungläubig entsetzte Gesicht meiner Tochter, als ich ihr erzählte, dass Frauen im selben Job weniger verdienen als ihre männlichen Pendants daran, wie absurd das alles war und leider noch immer ist.
Auf der anderen Seite finde ich es irgendwie seltsam, der Frau einen Feiertag einzurichten. Ich meine, gehören wir nicht jeden Tag gefeiert?
Ich möchte wirklich nicht blasphemisch wirken, aber am 25. April wäre dann übrigens Tag des Baumes. Versteht Ihr, was ich sagen will?




Keine Kommentare:

Kommentar posten