Mittwoch, 28. September 2011

Zum Eintagsladen 4 - JaMaTa


Hier sagt Euch Jana mit ihrem Label JaMaTa ein paar Worte.
Mit ihren ganz eigenen Gesellen beglückte sie schon beim Eintagsladen late night die Besucher. Sie kommt am 6. November nicht nur wieder, sondern hat auch ganz neue Produktlinien dabei.



"Ich wußte schon früh, dass ich Schneiderin werden möchte. Das habe ich dann nach dem Abi auch verwirklicht und ganz klassisch im Handwerk gelernt. Nach zwei Gesellenjahren bin ich auf die Deutsche Meisterschule für Mode in München gegangen und habe dort meine Meisterprüfung und einen zusätzlichen Abschluss als Schnitt- und Entwurfsdirectrice gemacht. Als solche habe ich dann auch mehrere Jahre lang gearbeitet, zunächst in Hennef bei Bonn und dann in Mainz-Kastel. In Hennef habe ich hauptsächlich Schnitte für Damen-Oberbekeidung gemacht und in Kastel dann Entwürfe und Schnitte für Kindermützen und Mädchenkleider entwickelt.
Nebenher habe ich angefangen, zuhause zunächst Taschen und Stofftiere zu fertigen und als die Kinderabteilung in Kastel dann im letzten Jahr geschlossen wurde, habe ich in diesem Frühjahr den Schritt in die Selbstständigkeit gewagt.
Erst habe ich in meiner Wohnung genäht. Da das auf Dauer aber wegen Platzmangels nicht so gut ging, habe ich seid April meine Werkstatt in Mainz-Laubenheim. Es ist ein relativ großer Raum unterm Dach und sehr gemütlich, was das kreative Arbeiten sehr erleichtert. Denn es kommen immer mehr Produkte dazu, die ich alle selbst entwickle. In meinem Atelier habe ich jetzt nun zusammen und kann mich austoben :-)."



Wer gern noch ein bisschen mehr von ihr erfahren möchte, kann das hier - Janas Antworten auf die Fragen, die ich ihr beim letzten Mal stellte.

Noch mehr Portraits und Geschichten von Eintagsladen 4-Teilnehmern findest Du hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten