Dienstag, 20. September 2011

Ich klebe mir die Welt #2


"Heimat"

Vielleicht ist Collagen-Kleben eine leichte bis mittelschwere Form von Weltflucht. Mag sein. Aber es macht auch lachen. Und solange ich nicht versuche, Dinge aus der Realität zu schneiden, um sie irgendwo anders in einem anderen Zusammenhang mit anderen Dingen wieder zusammenzufügen, ist doch alles gut, oder?
Obwohl: Tun wir das nicht doch alle ein bisschen?
Folgende Sätze sind mir jedenfalls nicht unbekannt:
Ach, wenn A doch nur ein bisschen von B hätte, vielleicht das Aussehen oder wenigstens die straken Schultern, oder doch lieber den Verstand von C ...
Wenn D doch nur die Figur von E und den Humor von F hätte ...
Wenn dieses Haus doch am Meer stünde und einen Dschungel im Hinterhof hätte und vorne dran Berlin läge ...
Ach, wenn hier die Sonne schiene und bunte Blumen wüchsen und schöne Frauen über die Wiesen tanzten ...
Wenn Du doch einfach nur ein bisschen anders wärest als Du bist!
Ach, wenn ...


"On the road"


"Die Rehlein"


"Süße Häschen"


"Fliegen"


Keine Kommentare:

Kommentar posten