Mittwoch, 5. Oktober 2011

Zum Eintagsladen 4 - Nicole´s Art


Heute muss ich gar nichts weiter dazu schreiben, Nicole hat mir diesen ihren Post ganz wunderbar vorbereitet.



"Hinter Nicole’s Art steckt ein kreativer Kopf, der leider viel zu wenig Zeit hat, all seine Idee zu verwirklichen, da er so ganz nebenbei noch vollberufstätig ist. Und leider bedeutet dies auch, dass ich im ersten halben Jahr abends immer recht spät heim komme und dann meist sofort auf der Couch einschlafe, sofern diese nicht von meinem Mann und dem Fellmonster belegt ist.

Aber wenn ich dann Zeit habe und von der Muse geküsst wurde, finde ich meist kein Ende mehr und nähe und werkele bis spät in die Nacht. Dann entstehen handgemachte Kleinigkeiten, bunte Einzelstücke, verrückte Ideen, individuelle Lieblingsstücke, dekorativer Schnick-Schnack und viele andere schöne Dinge.

Eigentlich wundert es mich, dass ich nicht schon eine Bastelschere oder ähnliches in der Hand hielt, als ich an einem Sonntag im Sommer 1972 das Licht der Welt erblickte. Denn schon als kleines Kind habe ich immer gern gebastelt und gemalt und daran hat sich bis heute nichts geändert. Was als kleine Bastelei begonnen hat, wurde bald zur Bastelsucht. Nicht nur, dass es mir Spaß gemacht hat, Dinge für mich und andere herzustellen. Es kamen auch immer mehr Freunde, Bekannte, Verwandte & Kollegen mit Aufträgen auf mich zu und im Jahr 2006 wurde schließlich "Nicoles Art" geboren.
Wenn es meine Zeit erlaubt, dann gehe ich hin und wieder auf Märkte in der Nähe wie beispielsweise am 06. November 2011 auf den Eintagsladen 4.
Im September vergangenen Jahres habe ich mich dann auch endlich getraut, einen kleinen Onlineshop zu eröffnen. Wenn Ihr Euch dort einmal umschauen möchtet, dann bitte hier entlang.



Ich konnte schon immer alles gebrauchen, konnte vieles nicht einfach wegwerfen, weil ich der Meinung war, es irgendwann noch mal verwenden zu können. Im Keller und auch in meinem kleinen Arbeitszimmerchen finden sich nicht ohne Grund allerlei Kisten mit Stoffen, Bändern, Dekokram und Ausrangiertem, was meinem Mann immer mal wieder ein Dorn im Auge ist: „Sie muss einfach alles aufheben!“.

Ich habe bereits so vieles ausprobiert - Serviettentechnik, Acrylmalerei, arbeiten mit Holz, Photoshop u.v.m. - bin aber mittlerweile wieder beim Nähen angekommen. Für mich ist mein kleines kreatives Nebengewerbe der Ausgleich zum tristen Büroalltag und ich gehe darin entsprechend auf.

Für mich sind Advent und Weihnachten die schönsten Zeiten im Jahr. Ich liebe es, während der Kamin knistert und meine Country-Weihnachts-CD’s laufen, das Heim zu schmücken, Geschenke für die Lieben zu kreieren, Plätzchen zu backen und etliche Adventskränze für mich und meine Stammkunden zu binden.



Eine schöne Zeit. Wir sehen uns beim Eintagsladen 4,
Eure Nicole."

Noch mehr Portraits und Geschichten von Eintagsladen 4-Teilnehmern findest Du hier.

Keine Kommentare:

Kommentar posten