Dienstag, 25. Oktober 2011

Zwischendrin eine Weihnachtsbastellei - Tutorial für einen Ring


Ich mache gern den Fehler, zu viele Dinge und Projekte auf einmal machen zu wollen. Das führt auf alle Fälle zu Chaos, Hektik und schneller geht es auch nicht, als alles nach einander. Außerdem bringt dieses Verhalten einen um das wunderbare Gefühl des "Flow(s)" - also jenem tiefen versunken Sein, das sich bei konzentriertem und bewusstem Arbeiten einstellt und einen "fliegen" und die Dinge wie von selber machen lässt.
All dies wissend, hier schnell mal ein Tutorial zwischendurch, bevor ich mich weiter um die anderen Dinge kümmern muss, ;-).




Da der (verhasste) Kreisschneider (wahrscheinlich mache ich doch irgendetwas falsch) nun mal ausgepackt ist, schnitt ich gleich ein paar kleinere Stoff-Kreise mehr aus. Daraus fertigte ich hiernach die gefüllten Blumen, die ich jedoch nicht mit einem Knopf sondern mit einer Perle krönte.



Die Blumen mit starkem Industriekleber - ich habe mir im Internet den E6000 aus USA bestellt, Kleben ist ja immer so eine Sache und man kann es sich wirklich zur Wissenschaft gedeihen lassen - auf einen Knopf, ich habe Wäscheknöpfe genommen, und diesen dann auf einen Ringrohling kleben. Fertig.
Da ich aus Versehen einmal eine ganze Tüte Ringrohlinge in einer kleinen Größe bestellte, sind meine Ringe für Mädchen und Mädelchen. Eine prima Idee als kleine Nikolaus- oder Weihnachtsgeschenke oder als große Adventskalender-Füllung. Außerdem kann man sich so, immer passend zum Kleid einen Ring gestalten. Einfach an einer unauffälligen Stelle einen Kreis herausschneiden und loslegen.


Keine Kommentare:

Kommentar posten