Freitag, 12. August 2011

Neu und stark – Handtaschen-Collagen


Gestern war es endlich soweit. Ich habe begonnen, die "neuen" alten Zeitschriften vom Flohmarkt am Wochenende zu Collagen zu verarbeiten. Es war großartig.
Und dauerte natürlich sehr lange, denn ich ging auf Zeitreise. Immer wieder blieb ich in den Artikeln aus der Zeit zwischen 1927 bis 1952 hängen.
Sehr spannend waren auch die aus alten Tageszeitungen geschnittenen Schnittmuster, die aus den Magazin-Seiten fielen. Das älteste war eine "Welt im Bild" von 1915 - Bilder aus dem ersten Weltkrieg zu einem Blusenschnitt umfunktioniert. Das ist so konträr, so verwirrend pragmatisch, so echt und dabei so irreal, dass es eigentlich schon wieder Kunst ist. Vielleicht werde ich das Stück Geschichte einfach rahmen.
Sehr beklemmend sind auch die Frauenmagazine aus den Jahren 1939 bis 1945. Krieg sieht immer schrecklich aus. Auch wenn er getarnt daher kommt - als Schmink- und Modetipp- Illustrationen auf gelblichen Papier.
Doch die am Ende des Tages entstandenen Collagen finde ich wirklich wunderbar. Alle zu sehen in der Galerie der Starken Stücke.



Keine Kommentare:

Kommentar posten