Freitag, 25. Februar 2011

Vom Guten so nah


Vielleicht brachte das Sketchbook Projekt den notwendigen Motivations-Schub, nur dass ich es damals war, die Seite um Seite des dünnen Papiers eines Moleskine Skizzenbuchs füllte. Aber kurz darauf lagen plötzlich Fineliner, jeder Stärke und Farbe, Tuschestifte und Copic Marker auf dem Esstisch, und der Mann, (der übrigens gerade Karottenkuchen backt), ist meistens auf dem Stuhl, der an diesem belegten Platz steht, zu finden. Wer hätte das gedacht! Ich nicht, als ich ihm vor eineinhalb Jahren erlaubte, mich zu küssen. (Welch ein Glück für mich, so insgesamt gesehen, ;-))
Seine kleinen Bilder und Skizzen sind einfach wunderbar, nicht immer jugendfrei und manchmal nur auf einen ersten kurzen Blick niedlich. Mein großer Wunsch wäre ein riesiges Bild in dem sich all seine Kreaturen verstecken, die ja selber wieder aus unendlich vielen Kreaturen bestehen. Ein Wimmelbild für Erwachsene voller Geschichten und irren Typen.








Keine Kommentare:

Kommentar posten