Mittwoch, 2. November 2011

Im Birkenwäldchen



Manches Unerwartete ist einfach schön, beispielsweise der Artikel über den Eintagsladen 4 im P Stadtkulturmagazin des Novembers (der ist natürlich nicht unerwartet, immerhin lud mich mein Kollege Daniel Wildner zum Interview) in der unglaublich tollen Zusammenstellung mit der beeindruckenden Ankündigung der nächsten großen Ausstellung auf der Mathildenhöhe. Ab dem 13. November werden dort die "Film Noir"-anmutenden Kohlezeichnungen des niederländischen Künstlers Marcel van Eeden gezeigt. Das wird eine sehr feine Sache. Ebenso wie der Eintagsladen, der ja auf diesen Seiten des Magazins sehr erwartungsvoll, und ja, auch ein wenig kritisch, beäugt wird. Es wird wunderbar Herr Eeden, und herzlichen Dank an die Grafiker für diese schöne Zusammenstellung.
Sehr fein war auch das Interview zum Eintagsladen. Wir hatten es noch in der Sonne des Spätsommer gehalten. Von Daniel zu den eigenen Ideen, Konzepten, Projekten und Wünschen befragt, ließen mich diese Fragen eben jene in meinem Kopf wieder einmal neu ordnen - das war sehr interessant und aufschlussreich. Man sollte das öfter tun. Damit man den Weg nicht verliert, wenn das Ziel manchmal so weit weg ist, dass man es (noch) nicht sehen kann.

Ja, so war das damals und wenn mir mal wieder alles zuviel wird, dann werde ich diese Zeilen lesen - ein Ausschnitt des Artikels: "Davon lässt sich Antje Herden antreiben, wenn sie monatelang mit der Planung des Eintagsladens beschäftigt ist. Auch bei ihr begann alles mit einer kreativen Eingebung, als sie vor Jahren an der US-Küste Menschen beobachtete, die Strandgut lie-bevoll in kleine (un)nütze Dinge verwandelten und auf Märkten verkauften. Zurück in Deutschland vermisste sie die kleinen, ausgeflippten Kunstbasare in Ameri-ka – die Idee des Eintagsladens war geboren. Einen lokalen „Craft Market“ zu schaffen, fernab von Kirsch-kernkissen und zünftigen, regionalen Mittelalter- oder Handwerksmärkten."



Herr Wildner ist übrigens auch ein sehr feiner Fotograf, von dem wir beizeiten sicher noch hören werden. Aus gegebenen (mal wieder (noch) internen) Anlass, diese zwei Birkenwäldchenbilder von ihm. Hier gibt es mehr.


Keine Kommentare:

Kommentar posten