Samstag, 16. April 2011

Osterbasteltipp 3 - recycelter Osterstrauß Schmuck






Irgendwann, schon vor längerer Zeit, kaufte ich mir einen Kreisschneider. Er erfüllte nicht ganz das, was ich mir von ihm erhofft hatte, aber letztens packte ich ihn doch einmal wieder aus. Jeder und Jedes soll ja seine zweite, meinetwegen auch dritte oder zehnte Chance, bekommen.

Aus einem französischen Wohnmagazin und einem sehr alten, nahezu unerträglich kitschigen Buch (ich gebe zu, ich suche noch immer nach überzeugenden Argumenten, wenn ich davon berichte, ein Buch zerschnitten zu haben) schnitt ich etwa 10 cm große Kreise.



Jeden dieser Kreise faltete ich in der Mitte.



Dann klebte ich je drei Kreise aus dem Buch und je drei Kreise aus dem Magazin zusammen.




Auf diese Weise erhielt ich nette Papier-Bälle (oder Pompons, ;-))



Ich häkelte je zwei kleine Kreise pro Papierball - einfach 4 Luftmaschen und daraus etwa 15 bis 20 halbe Stäbchen.
Auf einen dekorativen Faden fädelte ich je eine funkelnde Perle, einen Häkelkreis, den Papierball, wieder einen Häkelkreis und noch eine Perle. Oben zur Schluppe verknotet - et voilá.
Sie können Osterstrauß Ornamente sein.
Ich finde sie sehr poetisch und das nicht nur an Ostern.



Keine Kommentare:

Kommentar posten