Montag, 5. Dezember 2011

Papiersex und beschwingte Lieder



In der Ateliergeschichte über Tanja Ebbecke beschrieb und zeigte ich bereits erste Eindrücke des gemeinsamen Kunst-Spaß-Projekts der Künstlerin mit Charlotte Wielage. Nun ist es soweit – die Ausstellung zum Projekt findet am 8. November im Zucker statt.
Von 18 bis 22 Uhr zeigen Charlotte und Tanja ihre "hart erkämpften, schweißtreibenden, unglaublich wunderbaren, sinnlosen Arbeiten".
Wer das Glück hat, einen Flyer zu ergattern, kann sich diesen rahmen und direkt an die Wand hängen.

Doch damit nicht genug.
Wer Tanjas Auftritt mit ihrer Band "candyjane" im Dreitageladen verpasst hatte, bekommt nun eine weitere Chance.
Nur zwei Tage später, am 10. Dezember, "reisen "candyjane" per Anhalter vom Hong Kong Blues über Lone Pine Hill in heimatliche Gefilde eigener Kompositionen, die dem Winter huldigen, sehnsüchtige Wasserschnecken besingen oder von alltäglichen Fußangeln und schwarzen Löchern handeln, von Ungeziefer und erloschener Liebe". Und das im "Sumpf" in der Kasinostraße 105.
Und vielleicht gibt es auch irgendwann einmal eine Platte.

Sehr, sehr schön. Beides.



Keine Kommentare:

Kommentar posten