Freitag, 14. Januar 2011

Countdown für die Reviergut


Darum wird es also heute gehen - um die undankbare Aufgabe, Löcher in Seeglas und Plastikmüll zu bohren, unsere Fundstücke vom Strand in Malaga.
Den weichen Plastikmüll übernehme ich. Der dabei entstehende Rauch stinkt zwar und ist bestimmt auch schrecklich ungesund. Das spröde Glas zu bohren, das abnorme Geräusche verursacht, Geduld und starke Nerven erfordert, übernimmt dankbarer Weise mein Freund.

Warum machen wir das? Alles für die Kunst. Ab heute zählt der Countdown für die Messe für Gestaltung REVIERGUT. Und das in meinem Heimatstädtchen. Wie praktisch.





Vorher aber noch zur Post, das Sketchbook auf die Reise schicken. Es einfach loslassen, weggeben ins Unbekannte, in die weite Welt verstoßen. Auweia.



Keine Kommentare:

Kommentar posten