Sonntag, 30. September 2012

Apfelmus mit Sahne

Manche Dinge wiederholen sich ja stetig. So die Jahreszeiten. Und die damit verbundenen landschaftlichen und natürlichen Erscheinungen und Vorkommnisse. Streuobstwiesen zum Beispiel. Und natürlich wiederholen sich so auch Gedanken und Gefühle, die durch die entsprechende Umgebung ausgelöst werden.



Gestern sammelte ich Fallobst, heute machte ich daraus Apfelmus. Die Gedanken dazu waren denen im letzten Herbst ganz ähnlich. Ich liebe es einfach und spüre eine seltsame tiefe Befriedigung.
Hier für Euch mein heutiges Apfelmusrezept.
Es klappte ganz prima ... beim zweiten Versuch. Der erste legte die Bude in einen bitteren Karamellgeruch. Wenn man nämlich Zucker karamellisiert, muss man dabei bleiben!

2 kg Fallobst (Äpfel und Birnen)
3 Esslöffel Zucker
250 ml Apfelsaft
Vanille
etwas Zimt
Saft einer halben Zitrone

In einem großen Topf den Zucker karamellisieren lassen. Darauf das geschälte und kleingeschnittene Obst geben. Umrühren, dann den Apfelsaft dazu gießen. Deckel drauf und 10 bis 13 Minuten kochen. Vanille, Zitronensaft und etwas Zimt dazugeben und das Ganze mit einem Pürierstab grob pürieren. In heiß ausgespülte Gläser füllen. Fertig! Lecker. Beispielsweise eiskalt mit süßer Kardamomsahne.

Kommentare:

  1. mhhh, ich liebe Apfelmus mit Sahne. welche mit Kardamom habe ich allerdings noch nie probiert... wieviel machst du da rein?

    LG
    sjoe

    AntwortenLöschen
  2. ... eine Prise ... Gruß, Antje

    AntwortenLöschen