Dienstag, 24. April 2012

Pimp Your Moppe - Apothekenschubladen zum Selbermachen

Schon immer sammle ich Schubladengriffe, ob auf Flohmärkten oder auf dem Sperrmüll. Obwohl mich hier der Gedanke, jemand könnte die ganze Kommode gut gebrauchen, oft bis zum Erscheinen des Müllautos warten lässt, bevor ich mir, quasi im letzten Moment, die Griffe abschraube. (Merke: neben einem Notizbuch für gute Einfälle, einem Diktiergerät für tolle Formulierungen, einer kleinen Plastiktüte für Found Objekts auch immer ein kleines Multitool dabei haben. Soviel mal als kleiner Exkurs zum Thema Frauen und Taschen.)
Heute fand ich hier eine unglaublich charmante Anleitung für ein kleines Apothekenschublädchen, so etwas findet man ja nie auf den Straßen. 
Schaut mal. Wer erkennt es? Na klar, IKEAs multifunktionaler MOPPE.


Ich habe mir genau durchgelesen, wie das Ganze gemacht wird, und es für Euch übersetzt und zusammengefasst. Los geht´s.


Ihr braucht:
* einen MOPPE 
* feines Sandpapier (ungefähr 120er)
* Holzbeize (in diesem Fall im Farbton Teak)
* Pinsel
* Dänisches Öl / Decköl (das ist ein Urethan Öl zum Beispiel von hier)

... und natürlich schöne Schubladengriffe. Die kann man natürlich auch neu kaufen, beispielsweise im Baumarkt, auch dort gibt es hübsche auf alt gemachte Messingbeschläge.


Die MOPPE-Schublädchen werden umgedreht verwendet, so dass das Eingriffsloch nach hinten zeigt. Alle Ecken und Kanten mit dem Sandpapier abrunden. Das gibt einen schönen "benutzten" Effekt und lässt das Moppeartige verschwinden.
Dann die kleine Kommode mit Holzbeize einstreichen und gut trocknen lassen. Um der Oberfläche eine "geschlossene" und leicht scheinende Struktur zu geben, wird das Ganze nun mit Decköl bestrichen. Zwei-, dreimal. Dazwischen immer gut trocknen lassen.
Zum Schluss findet man den richtigen Platz für die Griffe: mittig, oben, unten – ganz nach Belieben. Mit kleinen Nägeln werden sie befestigt. Da die Holzwände von MOPPE sehr dünn sind, knipst man die innen herausragenden Nagelspitzen mit einem Seitenschneider ab. Wenn man befürchtet, die Griffe wären dadurch nicht ganz fest, kann man sie ja zusätzlich mit etwas Alleskleber fixieren.
Ich wünsche ein großes Bastel-Vergnügen!

Kommentare:

  1. Was für eine coole Idee...nur wo findet man so tolle Schubladengriffe?
    Liebe Grüße
    Sabine

    AntwortenLöschen
  2. Boah Antje, na das sieht aber fetzig aus!!! Ich glaub, so könnt ich mir meine auch gefallen lassen.

    Einen lieben Gruß

    Katja

    AntwortenLöschen
  3. Ich hab es so ähnlich nachgemacht (:
    Vielen Dank für die Inspiration.

    AntwortenLöschen