Dienstag, 19. Oktober 2010

Eintagsladenprotagonisten - Tanya Holleis


Heute beginne ich mit der Interviewreihe aller Eintagsladenprotagonisten. Damit Eure Vorfreude mit jedem Tag ein bisschen größer wird.

Die erste ist Tanya Holleis mit ihrem Label Tiger & Roses.




1. Bitte stell Dich kurz vor:

Tanya, 41 Jahre alt, gelernte Damenschneiderin mit 9 Jahren Berufserfahrung in der Textilbranche, dann Quereinstieg in eine andere (besser bezahlte) Branche, die mir ermöglicht Teilzeit zu arbeiten und nachmittags "mein Ding" zu nähen

2. Was / welche Produkte entwirfst Du und wie heißt Dein Label?

Tiger & Roses (mein Lieblingstier und -blume): eine Kollektion mit Kindertaschen und Turnbeutel mit Tieren vorne drauf. Der Clou: zu jeder Tasche gehört eine kleine Geschichte. Auf der Seite und hinten befinden sich weitere Motive, die zusammen diese Geschichte ergeben, die das Kind dann weitererzählen kann...

3. Was inspiriert Dich? Hast Du Design-Vorbilder?

Ich liebe 70er Jahre Plastik und Antiquitäten, das mische ich gerne. Panton, Jacobsen, Eames, yes, please!

Meine Taschen bauen aber eher auf Qualität, Haltbarkeit und Phantasie auf.
Die Inspiration dazu kommt aus meinem Kopf, der muß sich einfach immer komische Dinge ausdenken, ich kann nichts dagegen tun ... :-)

4. Beschreibe Deinen kreativen Arbeitsprozess oder -tag:

Wie bereits gesagt, halbtags. Meistens nähe ich, ich bin aber auch der Verkauf, Vertrieb, Einkauf, Webdesigner, etc., da gibt es immer was zu tun!
Zur Zeit mache ich eine kleine Pause wegen Umzug in den Taunus ...

5. Wie beschreibst Du Deinen Stil? Was macht Deine Produkte besonders?

Liebe, Handarbeit, Haltbarkeit ... Ich habe mir viele Gedanken gemacht, die Taschen Kind-sicher und phantasievoll zu gestalten.

Mein Stil ist ein bischen ungewöhnlich, aber nicht extrem, immer mit hoher Qualität im Hinterkopf!

6. Wer kauft Deine Dinge und wen machst Du mit Deinen Entwürfen glücklich?

Die Eltern der Kinder. Ältere Kinder, kann bis Mitte 60 gehen!!! Freude durch Individualität und Qualität! Liebe!

7. Was ist Dein Ziel / Dein Wunsch / Dein Traum?

Aus den Geschichten zu den Taschen richtige Kinderbücher werden lassen. Mein Traum! Ich arbeite dran! :-)
Jemanden zu treffen, der mit einer meiner Taschen unterwegs ist - ein Freund rief letztens an, er hätte eine Frau mit einer "Fridolina" in der Stadt gesehen, das war klasse - mir persönlich ist das leider noch nicht passiert!

8. Und zum Schluss ein Motto oder ein kluges Wort von Dir:

Krieg Deinen Arsch vom Sofa und fang einfach an!



Keine Kommentare:

Kommentar posten