Dienstag, 26. Oktober 2010

Eintagsladenprotagonist - Kornel Kasielski


Heute im Rauschmittel-Interview Kornel Kasielski mit dem Label shoesenkel.









1. Bitte stell Dich kurz vor:

Kornel Kasielski, 33 Jahre. Ich bin in Polen geboren, lebe seit 1985 in Deutschland. 1993 bin ich nach Darmstadt gezogen und arbeite seit 2000 als Grafikdesigner.

2. Was / welche Produkte entwirfst Du und wie heißt Euer Label?

Ich entwerfe Schnürsenkel - und zwar für Sneaker und für klassische Schuhe. Die Marke heißt bezeichnenderweise "shoesenkel"

3. Was inspiriert Dich? Hast Du Design-Vorbilder?

Ganz klassisch: Filme, Magazine, Kunst, Architektur, Musik sowie Street Art. Konkrete Vorbilder habe ich nicht, aber ich schätze Banksy sehr. Ansonsten begeistern unter anderem auch die Werke der Agentur Mutabor.

4. Beschreibe bitte kurz Deinen kreativen Arbeitsprozess oder -tag:

Ohne Musik geht nichts!

5. Beschreibe Euren Stil. Was zeichnet Eure Produkte aus?

Mein Stil ist klar und puristisch. shoesenkel sind schön, fair (weil in Deutschland hergestellt) und von guter Qualität. Wir wollten einem profanen Produkt wie dem Schnürsenkel ein neues Gesicht geben. Außerdem achten wir bei shoesenkel sehr auf Details - von der Verpackung bis zum Messestand.

6. Wer kauft Eure Produkte und wen macht Ihr mit Euren Entwürfen glücklich?

Überraschenderweise hat sich eine große Stammkundschaft bei der Zielgruppe 40+ ergeben. Im Visier hatten wir am Anfang die jungen Modebewussten, die natürlich auch sehr gerne shoesenkel tragen.

7. Was ist Dein Ziel / Dein Wunsch / Dein Traum?

Ein friedliche Welt voller bunter shoesenkel!

8. Und zum Schluss ein Motto oder ein kluges Wort:

Einfach mal anders auftreten!








Keine Kommentare:

Kommentar posten