Mittwoch, 27. Februar 2013

Lieblingsblumen – Fresien

Ich glaube ja, wenn man jemanden nach den Lieblingsblumen fragt, dann bezeichnet die erste Antwort (tatsächlich gibt es ja unzählige) jene, die um den eigenen Geburtstag herum Gang und Gäbe sind – sei es in der Natur oder in den Blumenläden. Eine Freundin, die im März geboren wurde, liebt beispielsweise Ranunkeln. Ich als Februarkind schwärme für Fresien. Ich gebe zu, zwei Leutchen sind keine statistische Erhebung. Trotzdem.


Solange ich denken kann, bekam und bekomme ich Fresien zum Geburtstag geschenkt (oder auch inzwischen das Söhnchen, das macht aber nichts, denn es hat nur vier Tage vor mir sein Jubelfest). Ich kenne unzählige Blumen und Blüten, die weitaus prachtvoller (Päonien), lieblicher (Skabiosen), zarter (Mohn), verspielter (Schachblumen), romantischer (Hortensien), wilder (Montbrezien), farbenfroher (Tulpen) oder fantastischer (Magnolien) daher kommen. Und doch sind Fresien meine Lieblingsblumen.


Ich habe mir noch niemals selbst welche gekauft und als ich einen Garten hatte, gelangen sie nicht sondern knickten ein. Sie haben – ehrlich gesagt – einen etwas omahaften Tough und ihren Duft, den ich von den Blüten verströmt liebe, finde ich als Parfum Ingredienz etwas altmodisch. Und doch und doch: Werde ich beispielsweise nach Lesungen von den Kindern nach meinen Lieblingsblumen gefragt, antworte ich: "Fresien".

Kommentare:

  1. ...ich, auch ( "gestriges" )Februarkind, liebe Primeln. Die sind so schön "pummelig", kompakt und wundervoll einfarbig bunt, ich kann mir keinen Vorfrühling ohne sie vorstellen und wenn ich mal keine geschenkt bekomme, dann muss ich sie mir selbst schenken. Ich kann jetzt nur raten wann Dein Geburtstag ist - der 29. ??? Ich wünsche Dir auf alle Fälle vorab einen sehr schönen Tag - am Geburtstag ! Liebe Grüße Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Als ich ein kleines Mädchen war, habe ich immer von der Gärtnerei-Besitzerin ein oder zwei Fresien geschenkt bekommen.
    Sie hat es dann, wie für den großen Blumenstrauß meiner Mutter, in Blumenpapier eingewickelt und ich war glücklich wie eine kleine Lady. So waren Fresien meine erste Blumenliebe.
    GlG Barbara

    AntwortenLöschen
  3. Huhu, liebe Antje,
    ich habe 5 x gebraucht, um diesen "Beweisen Sie, dass Sie kein Robot sind" zu überlisten ... Magst Du ihn denn nicht ausschalten?
    Nochmals LG Barbara

    AntwortenLöschen
  4. Wie schön die Lieblingsblumer meiner Mama zu sehen. Ich kannte bisher keine, die Fresien, als Lieblinge nannte.
    Schön sind sie und sie duften so wunderbar!
    LG, Éva

    AntwortenLöschen