Montag, 12. August 2013

Leckeres aus Weinbergpfirsichen #3 – zum Päckchen gewickelt und gegrillt

Ein einzigartiges Geschmackserlebnis ist der gegrillte Weinbergpfirsich. Natürlich nicht einfach so und solo, sondern mit Kräutern und Schinken zu einem kleinen Päckchen gewickelt.


Das braucht man:

Weinbergpfirsiche
pro Pfirsich: eine Scheibe luftgetrockneten Schinken (Parma, Serano, Bayonner), ein Salbeiblatt und ein Zweiglein Rosmarin
Küchengarn


So geht´s:
Die Pfirsiche waschen, halbieren und den Stein vorsichtige entfernen. Dann das Salbeiblatt und den Rosmarin auf die Schnittstelle legen, eine halbe Scheibe (längst halbieren!) Schinken drumherum wickeln und das Ganze mit zwei, drei Runden Küchengarn fixieren. Achtung: Bitte nur echtes Küchengarn verwenden, denn das verbrennt nicht beim Grillen.


Die Pfirsichhälften auf den Grill legen und von allen vier Seiten je einige Minuten grillen, bis der Schinken knusprig und der Pfirsich weich ist.


Sehr köstlich – süß und würzig.


Das Töchterchen und ich haben dazu kleine Grillkartoffeln und gegrillte Zucchinischeiben mit gegrilltem Schafskäse gegessen. Das Söhnchen hielt sich lieber an Putenbrust.

Kommentare:

  1. Hallo Antje, ein fantastisches Rezept!! Das werde ich gleich beim nächsten Grillabend ausprobieren:)
    Viele Grüße
    Kasia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön! Es ist aber auch wirklich lecker.

      Löschen
  2. Pfirsiche schmeißen wir auch immer auf den Grill. Lecker zu Hähnchenbrust! Lieber Gruß!

    AntwortenLöschen