Freitag, 4. März 2016

Pavlova mit Mango und Erdbeersoße

Kennengelernt habe ich diese wunderbar leichte Torte als ein australisches Nationalgericht, zu Ehren der Tänzerin Anna Pavlova nach dieser benannt. Zwar streiten sich Neuseeland und Australien darum, wer nun der wahre Erfinder sei, doch mir ist das, ehrlich gesagt, völlig egal. Schön ist, dass sie in den 20er Jahren des letzten Jahrhunderts überhaupt erfunden wurde.
Irgendwie befürchtete ich immer, dass sie nicht klappen würde, büke ich sie einst einmal selbst. Doch das stimmte zum Glück nicht. Sie geht eigentlich ganz einfach, braucht nur ihre Zeit.
Nun ist der Damm gebrochen und die Pavlova gehört zu unserem Leben. Und wie! Denn dieses köstliche Gebäck, außen knuspernd, innen weich und saftig, gefüllt mit Sahne und Obst ist einfach himmlisch.

Man braucht:
* für das Baiser: 6 Eiweiß / 1 TL Apfelessig / 2 Tl Speisestärke / 280 g Zucker
* für die Füllung: 400 ml Sahne / 4 EL braunen Zucker / 1 TL Vanillepaste / 1 Päckchen Sahnesteif / eine reife, süße, nicht fasrige Mango / 1 Bio-Limette / 2 EL braunen Zucker
*für die Erdbeersoße: 400 g gefrorene Erdbeeren / 4 EL Holundersirup / 2 EL Puderzucker

So geht´s:
Den Ofen auf 125 Grad Celsius vorheizen.
Speisestärke sieben und mit dem Zucker mischen.
Die Eiweiß steif schlagen. Dabei den Essig und nach und nach die Zuckermischung dazugeben. So lange schlagen bis eine glänzende, zähe Masse entstanden ist.
Ein Backpapier auf ein Backblech legen. Darauf die Baisermasse als Kreis geben. Mit dem Löffel eine Art Körbchen von etwa 24 cm Durchmesser formen, also die Mitte vertiefen und einen breiteren Rand hochstehen lassen.


Ab in den Ofen damit und 2 Stunden backen. Dann den Ofen auf 80 Grad Celsius herunterstellen und das Baiser noch 2 weitere Stunden trocknen lassen.
Es wird vielleicht ein wenig reißen, besonders wenn der Rand etwas zu dünn war. Doch das macht nichts, denn das Innere verbleibt weicher und hält alles zusammen.
Das Baiser auskühlen lassen.


Eine Mango in kleine Würfel schneiden. Die Schale der Limette in feinen Streifen abreiben, den Saft auspressen. Mango, Limettenschale und Saft sowie den Zucker vermischen und kalt stellen.
Die angetauten Erdbeeren mit dem Sirup und dem Puderzucker in einen Mixer geben und pürieren.
Kurz vor dem Servieren Sahne steif schlagen. Dabei Sahnesteif, Vanillepaste und 4 EL braunen Zucker hinzugeben. Die geschlagene Sahne auf das Baiser streichen, Mango darüber geben und zum Schluss die Erdbeersoße großzügig darauf verteilen.
Die Pavlova lässt sich mit einem scharfen Messer in ganz normale Tortenstückchen schneiden.
Achtung: Superköstlich!



Keine Kommentare:

Kommentar posten